Schattenriss von G.C. Lichtenberg Lichtenberg-Gesellschaft e.V. Darmstadt, Hochschulstr. 1, 64289 Darmstadt
Zur Startseite
Forschung > Bibliographie  |   PDF-Hilfe
 
G.C. Lichtenberg
Lichtenberg-Gesellschaft
Forschung
Geschichte
Bibliographie
Jahrbücher und Jahresgaben
Forschungsstellen
Schule
Linkliste
Suche

Lichtenberg-Bibliographie: Einführung

Bibliographie: Einführung
Werkauswahl: 1766-1777 | 1778-1780 | 1781-1783 | 1784-1789 | 1790-1798
Werkauswahl: Veröffentlichungen aus dem Nachlass
Werkauswahl: Aufsätze Abraham Gotthelf Kästners, die sich auf Beobachtungen und                     Messungen Lichtenbergs stützen
Werkauswahl: Ausgaben der Werke und Briefe
Werkauswahl: Fälschlich Lichtenberg zugeschrieben
Kommentierte Auswahlbibliographie (pdf)
Bibliographie 2003-2005 und Nachträge (pdf)
Bibliographie 1999-2001 und Nachträge (pdf)
Bernd Achenbach, Ulrich Joost: "Nachlese zu Rudolf Jungs Lichtenberg-Bibliographie von 1972. Vorbemerkung zu I. Schriften zu Lebzeiten" (pdf)

 

Man muss nicht jeden Tag das Fahrrad neu erfinden, um dann doch nur festzustellen, dass es im Wesentlichen aus zwei Rädern und einer Kraftübertragung besteht. Auch in der Wissenschaft beruht der größte Teil des Fortschritts, um hier ein Diktum des großen Historikers Hermann Heimpel zu variieren, lediglich auf der mangelnden Lesefähigkeit derer, die ihn gemacht zu haben glauben.

Das Internet mag gut geeignet sein, die Abfahrtszeiten von Eisenbahnzügen zu erfahren oder auch, wie hier, mehr über die Arbeit und die Ziele der Lichtenberg-Gesellschaft zu erfahren und ihr vielleicht beizutreten. Den Besuch von Bibliotheken und die Benutzung von Bibliographien, die aller wissenschaftlicher Arbeit vorangeht, ersetzt es nicht und wird es schwerlich je ersetzen können - zu viel hat sich (allein in unserem Fall) in den 250 Jahren vor der Etablierung des WWW getan, um ganz in ihm aufzugehen.

Die Lichtenberg-Gesellschaft fördert nachhaltig die Bemühung um eine sinnvolle gezielte und (das ist nicht immer dasselbe) eine vollständige Erschließung dessen, was andere vor uns gedacht und zu Papier gebracht haben. [Siehe hierzu auch die Lichtenberg-Bibliographie von Olaf Gerstung].

Alle zwei Jahre erscheint im Jahrbuch eine fortlaufende Bibliographie der Neuerscheinungen mit Nachträgen, dazwischen immer wieder Erschließungen zu Spezialfragen und Nachträge. In einigen Jahren wollen wir den Versuch starten, alles bisher Gesammelte zwischen zwei Buchdeckeln neuerlich geprüft zusammenzufassen, wenn sich denn ein Verleger findet; irgendwann ist dann wohl die elektronische Verbreitung auf CD oder hier im Internet unausweichlich.

Vorerst aber stellen wir dem Interessierten hier vorläufige Fassungen der von Ulrich Joost zusammengestellten Bibliographien zur Verfügung.

Derweil arbeitet Ulrich Joost in Verbindung mit Bernd Achenbach weiter an der Kumulation einer Gesamtbibliographie, die in den nächsten Jahren in den Lichtenberg-Studien erscheinen soll und ein Umfang von fast 500 Seiten und mehreren Tausend Titeln haben wird.

Zur Geschichte der Bemühungen der letzten 200 Jahre, Lichtenberg auch bibliographisch zu erschließen, mag die leicht gekürzte "Vorbemerkung" zu Bernd Achenbachs und Ulrich Joosts "Nachlese zu Rudolf Jungs Lichtenberg-Bibliographie von 1972. I. Schriften zu Lebzeiten" (pdf) genügen.

Zum Seitenanfang

 

 
Wenn Sie uns eine Nachricht zukommen lassen wollen, dann Klicken Sie hier! Sitemap - das "Inhaltsverzeichnis" Impressum