Schattenriss von G.C. Lichtenberg Lichtenberg-Gesellschaft e.V. Darmstadt, Hochschulstr. 1, 64289 Darmstadt
Zur Startseite
G.C. Lichtenberg > Leben > Lebenschronik > 1774 - 1775   |   PDF-Hilfe
 
G.C. Lichtenberg
Leben
Lebenschronik
Weggefährten
Göttingen
Wirken
Lichtenberg-Gesellschaft
Forschung
Schule
Linkliste
Suche

Lichtenbergs Lebenschronik 1774 - 1775

1742 - 1764 Jugend, Studium, Beginn der "Sudelbuch"-Aufzeichnungen
1765 - 1770 Studium, astronomische Arbeit, Professur, erste Englandreise
1771 - 1773 Bestimmung der geographischen Lage von Hannover, Osnabrück und Stade
1774 - 1775 Zweite Englandreise
1776 - 1780 Lichtenbergische Figuren, Hauptvorlesung "Experimentalphysik", erster Blitzableiter
1781 - 1783 Krankheit und Tod der Stechardin, Versuche mit Ballons
1784 - 1789 Physiklehrbuch nach Erxleben, Geburt der ersten Kinder aus der verheimlichten Beziehung zu Margarete Kellner, Beginn schwerer Krankheit
1790 - 1799 Eheschließung mit Margarete Kellner, Wiederaufnahme der Vorlesungen, Ernennung zum Mitglied der Royal Society in London, Geburt vier weiterer Kinder

1774 Zwei Epigramme ("Neujahrswünsche") im Göttinger "Musenalmanach" auf 1774.
April: 13. April: Aufnahme als Außerordentliches Mitglied in die Mathematische Klasse der Königlichen Sozietät der Wissenschaften zu Göttingen. Seit Januar 1779 auf Grund der Abschaffung der Unterscheidung als Ordentliches Mitglied benannt.
28. April: Antrag Lichtenbergs auf Urlaub für eine Englandreise, der am 10. Mai vom Kuratorium empfehlend an Georg III. weitergeleitet, anschließend bewilligt wird.

Sie wird für Lichtenberg zum großen Bildungserlebnis. Er ist mehrfach Gast bei Georg III. und dessen Familie, lernt die Teilnehmer von Captain James Cooks zweiter Weltreise kennen. Er trifft verschiedene Londoner Mechaniker, die Wissenschaftler Jean André Deluc, Daniel Solander und Joseph Priestley. Er verbringt längere Zeit in den Badeorten Margate, Bath und Brighton. Er genießt das Alltagsleben in den Londoner Straßen, ebenso wie die kulturellen Ereignisse etwa bei zahlreichen Museums- und Theaterbesuchen. In vielen Briefen schildert er seine Eindrücke, so auch in einem Brief vom 10. Januar 1775 an Ernst Gottfried Baldinger über Kew und London.

London, Thomas Willson, Kupferstich, 1751
Blick auf die Magnificent Stone Bridge, Westminster und den Abby Lambeth Palast an der Themse, Thomas Willson, Kupferstich 1751

  Zweite Reise nach England

29. August: Abreise aus Göttingen. 30. August: Ankunft in Hannover. Mitte September: Weiterreise von Hannover Richtung England.

September: 25. September: Ankunft in Harwich. 26. September: Auf der Durchreise in Brentwood. 27. September: Ankunft in London, Lower Grosvenor Street. Besuch bei Lord Boston, William Irbys Vater. 28. September: Besuch in Covent Garden. 29. September: Übersiedlung nach Oxford Road und Treffen mit dem Freund und Schüler Sir Francis Clerke, einem englischen Gardeoffizier. Abends Besuch des berühmten Theaters Drury Lane.

Oktober: 4. Oktober: Ausflug nach Richmond mit Francis Clerke."Star and Garter". Abends im Haymarket Theatre. 6. Oktober: Besichtigung der St. Paul's Cathedral mit Francis Clerke um sieben Uhr morgens. Später nach Hedsor, dort bis etwa 24. Oktober bei Lord Boston zu Gast. 11. Oktober: Beim Pferderennen in Maidenhead. 15. Oktober: Essen mit Dr. Hugh Blair, abends zu Gast bei Dr. Newberry, einem Quäker. 24. Oktober: Rückkehr von Hedsor nach London, abends Besuch von Drury Lane. 25. Oktober: Übersiedlung nach Kew, dort bis 5. Februar 1775. 26. Oktober: Lichtenberg überreicht dem König das Widmungsexemplar der von ihm besorgten "Opera inedita" des Tobias Mayer (Bd. I - mehr nicht erschienen - mit Jahr 1775).

November: 3. November: Erneuter Besuch in Drury Lane. 4. November: Ausfahrt am Lord Mayor's Day, "Betsy". 16. November: Besuch von Drury Lane. 24. November: Begegnung mit dem "niedlichen Mädchen". 25. November: Nach Verbleib in London wieder nach Kew.

Dezember: 2. Dezember:In Drury Lane sieht Lichtenberg zum ersten Mal "Hamlet". 6. Dezember: Der Optiker Jeremiah Sisson besucht Lichtenberg in Kew. 10. Dezember: Aufenthalt in Covent Garden. 12. Dezember: Erneuter Besuch der Hamlet-Inszenierung in Drury Lane. 13. Dezember: Old Bailey (Wilkes), Begegnung "upon my shoul". 28. Dezember: In Donaldsons Buchhandlung (Short, Sheriff) und in Boydells Kunsthandlung. Schnupftuch wird Lichtenberg entwendet. Abends in St. Clements Coffee House.

Werke 1774

1775

Januar: 10. Januar: Besuch in Kew. 20. Januar: Lichtenberg wird zum Ordentlichen Professor an der Universität Georgia Augusta Göttingen (gleichzeitig mit Georg Adam Gmelin, Johann Christian Polycarp Erxleben und Christoph Meiners), zunächst noch ohne Gehaltserhöhung, ernannt. Er erfährt in England erst am 30. Juni davon. 24. Januar: Aufenthalt in Kew.

Februar: 5. Februar: Übersiedlung von Kew nach London zu Lord Boston. 7. Februar: Er erlebt im Oberhaus die Amerika-Debatte. 13. Februar: Besuch bei den Majestäten. 15. Februar: Besuch im St. James' Palace und im Buckingham Palace. 22. Februar: Zum ersten Mal in Old Bailey. 25. Februar: Mit William Irby in Kensington Garden. Besuch an Laurence Sternes Grab. 28. Februar: Im Haymarket Theatre.

März: 1. März: Besuch der St. Clements' Church. 2. März: Royal Society (Price, Pringle, Maskelyne). 13. März: Nach Aufenthalt in Hedsor wieder in London. 15. März: Essen mit dem korsischen Separatisten Pascal Paoli beim Geheimen Rat Johann Friedrich Karl von Alvensleben. 19. März: Spaziergang mit Burrow. Abends bei Magdalene Chapel. 20. März: Spaziergang mit William Irby (Paddington, Wapping, Tower). 24. März: Besuch im British Museum (Daniel Charles Solander und Omai). 25. März: Begegnung mit dem schwedischen Naturforscher Daniel Charles Solander, einem Reisebegleiter des Weltumseglers James Cook, und dem Südseeinsulaner Omai von Ulieta, der sich in dieser Zeit in England aufhielt. 30. März: Lord Boston gestorben.

April: 4. bis 6. April: Aufenthalt in Hedsor. 9. April: Ernstliche Augenerkrankung. 11. April: Besuch bei Dorothea und Joseph Banks, einem englischen Naturforscher und ehrenamtlichen Direktor des königlichen botanischen Gartens zu Kew. 13. April: Besuch bei Merlin. 15. April: Lichtenberg beginnt ein neues Tagebuch ("Reise-Anmerckungen"). Abendspaziergang im Hydepark, Picadilly und Whitehall. 18. April: Fahrt mit Francis Clerke nach Wrest. 28. April: Besuch bei James Short, dem Teleskopbauer und Mathematiker.

Mai: Im Mai Ausstellung Wedgewood & Bentley. 15. Mai: Besuch des Haymarket Theatre. 18. Mai: Erneut in Covent Garden . 19. Mai: Besuch bei Captain Blake. 22. Mai: In Sadler's Wells mit Faucitt. 23. Mai: Ausflug nach Hampton Court und Strawberry Hill. 25. Mai: Reise nach Wrest mit Lord Polwarth, Unterbrechung in St. Albans. 26. Mai: Ankunft in Wrest mit Lord und Lady Polwarth, dort Aufenthalt bis 6. Juli.

Juni: 10. Juni: Von jetzt an allein in Wrest. 26. Juni: Besuch von Lord Polwarth. 29. Juni: Besuch des englischen Politikers De Grey.

Juli: 1. Juli: Geburtstagsbesuch von Francis Clerke 6. Juli: Rückfahrt nach London mit ihm. Logis dort im Mount Street Coffee House. 9. Juli: Wieder in Kew. Besuch von Jeremiah Sisson, dem Optiker und Instrumentenbauer. 12. Juli: In Kew Besuch bei König Georg III. und der Königin und dem Schweizer Professor für Philosophie und Geologie in Göttingen, Jean André Deluc. Mit Francis Clerke Besuch bei Adam Ferguson, einem schottischen Philosphie- und Physikpprofessor in London. 16. Juli: Mit Jean André Deluc bei dem Astronomen Alexander Aubert. 17. Juli: Vauxhall.

August: Im Badeort Margate. Mitte August wieder in Kew. 16. August: Aufenthalt in Kew, abends Konzert. 24. August: Francis Clerke und Lord Polwarth bei Lichtenberg in Kew. 25. August: Bei Madame Schwellenberg zu Gast.

September: 13. September: Noch in Kew. Jean André Deluc reist ab. 21. September: Begegnung mit dem Weltumsegler Reinhold Forster, Vater Georg Forsters, in London. 25. September: Besuch in Covent Garden. 27. September: Begegnung mit Rudolf Erich Raspe, dem Mineralogen Philologen und Schriftsteller, in London. 28. September: Aufenthalt in Kew.

Oktober: 2. Oktober: Anfang der Reise nach Oxford, dem englischen Spa Bath, Stratford-upon-Avon und Birmingham, der aufstrebenden Industrieregion. 13. Oktober: Rückkehr und seit diesem Tage Quartier in St. Der englische Schauspieler und Dichter David Garrick (1717 - 1779), GemäldePaul's Coffee House. Abends mit Reinhold Forster in Drury Lane. 14. Oktober: Abends bei der königlichen Familie in Kew, um von der Reise zu berichten. 16. Oktober: Briefe an seinen Lehrer Abraham Gotthelf Kästner und seinen Freund Johann Andreas Schernhagen. 18. Oktober: Durch den erneuten Theaterbesuch in Drury Lane wird Lichtenberg dem berühmtesten englischen Schauspieler und Dichter David Garrick vorgestellt. "Ich bin, um Garrick spielen zu sehen, einmal von morgens halb zehn an einen Weg von sechs deutschen Meilen gereiset, habe nicht zu Mittag gegessen und erst nach elf Uhr zu Abend." 19. Oktober: Covent Garden. 20. Oktober: Besuch in Drury Lane. 25. Oktober: Wird Augenzeuge der Hinrichtungen in Tyburn. Abends Besuch in Drury Lane. 26. Oktober: Theaterbesuch in Drury Lane.    30. Oktober: Beim König mit Johann Christian Dieterichs Bittschrift.

November: 2. November: Georg III. besucht Lichtenberg in London. 3. November: Abschied von Georg III., der Lichtenberg Bücher und 1200 Taler schenkt. 6. November(?): Besuch von Drury Lane. 11. November: Mit Francis Clerke bei William Hodges, dem englischen Landschaftsmaler und Kupferstecher, der James Cook auf seinen Reisen begleitete. Abends in Haymarket Theatre zugegen. 15. November: Besuch in Covent Garden. 17. November: Ausfahrt im Regen und Besuch von Cross Keys Coffee House. 19. November: "Herford Girl". 25. November: Mit Colonel George Morrison noch einmal bei William Hodges. 28. November: Mit Charles Adams Besichtigung der Sammlung Lever. Abends zu Gast in Covent Garden. 30. November: Mit Charles Adams in Deptford.

Dezember: 5. Dezember: Letzter Theaterbesuch in Drury Lane. 7. Dezember: Rückreise nach Deutschland. 8. Dezember: Ankunft in Kelvedon. 11. Dezember: Einschiffen in Harwich. 12. Dezember: Ankunft in Hellevoetsluis, Weiterreise nach Rotterdam. 14. Dezember: Ankunft in den Haag. 16. Dezember: Weiterreise nach Hoek van Holland, Scheveningen. 17. Dezember: Ankunft in Leiden. 18. Dezember: Weiterreise nach Utrecht, Rhenen. 19. Dezember: Über Wageningen, Arnhem, Doesburg, Bocholt, Borcken, Coesfeld. 22. Dezember: Ankunft in Münster. Weiterfahrt über Warendorf, Herzebrock, Neuenkirchen, Paderborn, Lichtenau, Ossendorf, Westuffeln, Kassel mit Besichtigung des Winterkastens und des Marmorbades, Hannoversch-Münden. 31. Dezember: Ankunft in Göttingen. Einzug in Johann Christian Dieterichs Haus.

Werke 1775

   


Zum Seitenanfang
Zurück zu Lichtenbergs Lebenschronik 1771 - 1773   Weiter zu Lichtenbergs Lebenschronik 1776 - 1780
 
Wenn Sie uns eine Nachricht zukommen lassen wollen, dann Klicken Sie hier! Sitemap - das "Inhaltsverzeichnis" Impressum